Jobsuche

Bei der Jobsuche können Sie auf eine Vielzahl an Informationsquellen zurückgreifen. Im Folgenden haben wir Ihnen die gängigsten aufgelistet:

1. Die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit (BA)

Die Bundesagentur für Arbeit ist eine staatliche Behörde, die es zur Aufgabe hat, Stellensuchende im In- und Ausland bei der Jobsuche zu unterstützen.

Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit

2. Zentrale Auslands– und Fachvermittlung (ZAV)

Wenn Sie sich noch im Ausland befinden, kann die Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) bei der Jobsuche ebenfalls helfen. Die ZAV ist bei der Bundesagentur für Arbeit angesiedelt. Die Beratung und Vermittlung von speziellen Berufsgruppen auf internationaler Ebene ist dabei ihre zentrale Aufgabe. Des Weiteren unterstützt sie bei der Integration von Arbeitnehmern in den deutschen Arbeitsmarkt.

ZAV Auslandsvermittlung

3. EURES

Bei EURES handelt es sich um das Netzwerk der europäischen Arbeitsverwaltung, welches europaweit die berufliche Mobilität fördert. Dort finden Sie interessante Jobperspektiven sowie Förderprogramme. Zusätzlich erhalten Sie hier Informationen zu einzelnen Ländern und deren zuständigen Beratern. Das Portal steht in 25 Sprachen zur Verfügung und Sie können Stellenangebote aus 31 Ländern einsehen.

Das europäische Job-Netzwerk

4. Online-Jobbörsen

Die meisten Unternehmen veröffentlichen ihre Stellenanzeigen auch im Internet auf kommerziell betriebenen Online-Jobbörsen. Hier finden Sie ein paar Beispiele:

Monster

Stepstone

Jobsuche24

Jooble

5. Firmenwebseiten

Falls Sie schon ein bestimmtes Unternehmen im Blick haben, lohnt sich ein Blick auf deren Webseite bzw. Karriereportal.

6. Stellenanzeigen in der (über)regionalen Tageszeitungen

Nahezu alle täglich oder wöchentlich erscheinenden Zeitungen verfügen über einen gesonderten Anzeigenteil mit aktuellen Stellenangeboten.

7. Personalvermittler / Zeitarbeitsfirmen

Dabei handelt es sich um Stellenangebote, bei denen eine Personalberatungsfirma zwischengeschaltet ist, die im Auftrag des Arbeitgebers die Bewerberauswahl übernimmt.

8. Jobbmessen

Der Besuch einer Jobmesse hat den Vorteil, dass Sie dort ganz unverbindlich Firmen und zukünftige Kollegen im persönlichen Gespräch kennenlernen können. Es bietet sich dabei an, mehrere Ausfertigungen Ihrer Bewerbungsunterlagen mitzunehmen und diese direkt an potenziellen Arbeitgeber zu übermitteln. Beim Besuch der Messe sollten Sie wie für ein offizielles Bewerbungsgespräch kleiden.

9. Networking

Nutzen Sie alle Kontakte, die Sie bereits haben: Verwandte, Bekannte, Freunde, Kommilitonen, Ex-Kollegen, ehemalige Arbeitgeber. Knüpfen Sie außerdem neue Kontakte. Nutzen Sie dazu Jobmessen, Fachvorträge, Fachmessen, Kongresse, Tagungen etc. Die Nutzung von Social Media Plattformen wie etwa XING oder LinkedIn kann ebenfalls sehr hilfreich sein.